Der Schmerz der Liebe

Ein Gedicht von MarekStill
Der Schmerz der Liebe

Dein Wunsch nach Liebe,
sollte nicht sein!
Deswegen schreib ich,
dir diesen "Reim"...

Dem Manne verfallen,
Dein Herz jetzt so nah,
stelle sich raus,
dass es nichts war!

So jung und naiv,
traf es dich tief!
All Hoffnung erloschen,
dein Herz nun gebrochen!

Enttäuscht von der Welt,
suchst nun was dich hält.
Dann kommt es gelegen,
sich jetzt ES zu geben..!!!

Du kannst nicht vergeben,
Schon garnicht klar denken.
Da gibt es doch etwas,
um Schmerzen zu lenken!

Am Tage ganz fröhlich,
denn lang hält's gewöhnlich.
Doch Nachts wird bewusst,
was du da tust :(

Ganz klar jetzt vor Augen,
dein Herz wird geschützt!
Misstrauen vor Liebe,
bis kommt dein Glück..

...Ich wünsche dir,
nur das BESTE..

Informationen zum Gedicht: Der Schmerz der Liebe

77 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
17.05.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (MarekStill) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige