Der Opferrollenotto

Ein Gedicht von Peter Szneckneck
Der Händler der das Glück zu verkaufen hat
und der, der die Zweifel aufkauft
liefen heute durch unser Dorf
doch sahen etwas zu dunkelhäutig aus
Gelebte Gastfreundschaft gegenüber Fremden
hätten sie sicher in ihrem Heimatland erfahren
Hier haben sie nur Gründe gegen alles und jeden gehört
herbeigezogen an fettigen Haaren

Protestpartei und Bier und Hass
im Kittelschürzenghetto passt auf
der deutscheste Mann, dessen Minderwertigkeits-
gefühl bricht als Wut schnell heraus
Wen macht er denn da jetzt aus,
wem gibt er die Schuld am sinkenden Land?
Aus dem Internet bezieht er Meinungen
und filtert sie leider, mit seinem Verstand


SzIgNm 15.05.2024

Informationen zum Gedicht: Der Opferrollenotto

36 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.05.2024
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Peter Szneckneck) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige