Der leise Gehilfe

Ein Gedicht von Wolf-Rüdiger Guthmann
Auf meinem Schreibtisch sitzt eine Puppe,
der ist mein Dichten gar nicht Schnuppe.
Sollte ich einen Fehler machen,
höre ich ihr leises Lachen.

Gehen mir jedoch die Themen aus,
streckt sie ihre Zunge raus.
Telefoniere ich mit dem Norden,
möchte sie mich gleich ermorden.

Kommt ein Anruf aus dem Süden,
ist sie glücklich und zufrieden.
Heute hab ich mich getraut
und ihr unter den Rock geschaut.

Dort aber statt dichtem Haar
alles voller Technik war.
Durch Verstärker über Mikrofon
wurde gefangen jeder Ton.

Mit Sender über Satelliten
sendet sie in kleinen Schritten.
Und schon weiß man bis Afrika,
der Poet ist wieder da.

19.02.2020©Wolf-Rüdiger Guthmann

Informationen zum Gedicht: Der leise Gehilfe

50 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
19.02.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Wolf-Rüdiger Guthmann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige