Der Herbst streckt seine Fühler aus

Ein Gedicht von Karin Grandchamp
Der Herbst streckt seine Fühler aus
die Zeit für ihn ist jetzt gekommen
Von den Bäumen fällt schon das Laub
die Apfelernte hat begonnen

Nicht jeder Apfel ist schon reif
es kommt auf die Sorte drauf an
Die Rotbäckchen im bunten Kleid
man jetzt bereits schon essen kann

Obwohl's so trocken war und heiß
hör ich die Bauern bei uns sagen
dass in der Gegend weit und breit
die Bäume viele Äpfel tragen

Informationen zum Gedicht: Der Herbst streckt seine Fühler aus

14 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.09.2022
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Grandchamp) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige