Der Duft

Ein Gedicht von Simon Käßheimer
Was für eine Muse was für eine Luft,
was für eine Wolke - angefüllt mit Duft.
Was für schönes Luftgemisch,
was von Duft auf diesem Tisch.
Was für duftes Hydrodingsbumsirgendwas, was für ein Gemisch.
Das so sei es - dafür herzlichst vielen Dank,
alle andere jedoch ist; halt nur ein`s - Gestank.

Informationen zum Gedicht: Der Duft

90 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
06.09.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Simon Käßheimer) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige