Demokratie-Lüge

Ein Gedicht von Horst Bulla
Im Müh und Schweiß
auf meinem Blut
hab ich Politiker
und Demokratie vertraut
hab arglos
ohne nachzudenken
des Reichen
Reichtum aufgebaut

Oh Gott!
Oh Herr, sei Dank!
Den wenn es
nach des Reichen
Willen ginge...
würd` ich sonst, auch
noch zahlen müssen
für diese kalte
harte Bank!

© Horst Bulla

Informationen zum Gedicht: Demokratie-Lüge

1.020 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
18.06.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Horst Bulla) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige