Das Jahr geht jetzt zu Ende

Ein Gedicht von Ewald Patz
Das Jahr geht jetzt zu Ende;
Die Blumen sind verblüht.
Nur dunk`le Wolkenwände
Man hoch am Himmel sieht.

Die Bäume- ohne Blätter-
Die Wiesen - braun statt grün;
Statt Sonne-Nebelwetter-
Am Himmel Gänse zieh `n.

Es treiben kalte Wind
den Regen vor sich her,
Und in der alten Linde
Summt keine Biene mehr.

Die Schwalben sind verschwunden.
Die Nächte sind jetzt lang.
Der Tag hat wenig Stunden.
Das Wetter macht schnell krank.

Man träumt von warmen Tagen,
Jedoch die sind vorbei;
Es hilft kein Jammern - Klagen,
Doch irgendwann ist Mai.

Informationen zum Gedicht: Das Jahr geht jetzt zu Ende

1.219 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Ewald Patz) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige