Dankbarkeit

Ein Gedicht von Daniela Leiner
Das neue Jahr spinnt weiter seine Fäden,
immer dünner, filigraner, kaum zu seh'n,
so ist mein Gefühl ein zarter Windhauch,
mit ihm werde ich im Moment vergeh'n.

Was übrig bleibt ist das, was alles verbindet,
hält, führt und trägt durch die Dunkelheit,
oh Wunder, so schau' ich still zu dir nieder,
spür' in meinem Herzen tiefe Dankbarkeit.

Informationen zum Gedicht: Dankbarkeit

152 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
02.01.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige