bin eine Träumerin

Ein Gedicht von Martina Wiemers
Der Silbermond verzaubert unsere Nächte.
Möchte mit dir Sterne zählen,
doch im Netz der Zeit
sind längst alle Fäden gesponnen.
Spuren dieses Sommers
wird man im Schnee nicht mehr finden.
Nur ein Hauch von Zärtlichkeit wird bleiben,
wenn wir einander begegnen.

(C) martina wiemers

Informationen zum Gedicht: bin eine Träumerin

2.925 mal gelesen
(6 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
23.10.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige