Balsam für die Seele

Ein Gedicht von Karin Jünemann
Wenn ein Wort zur rechten Zeit gesprochen
Böse Gedanken durchbrochen
Somit deine Seele sanft berührt und du Es bis zum Herzen spürst
So still und leise zu Melodien zu sanften feinen Herzenssynphonien werden
Ja eingetaucht in jenem Moment der Stille
Nach deines Wesens Wille
Bedarf Es keiner Pille
Getragen wie auf einer Wolke
Eingebettet in dem Flaum aus weichen Federn oder Watte
Nimmt so nach und nach Sorgen und Kummer mit im Wind
Der sie weitertreibt oder auch trägt auf seine weite Reise
Befreit so auf seine eigene Art und Weise
Hin zu einem erlösenden Schlummer
Herrliches Abheben ins Traumland
Ja kunterbunt und farbenfroh ich da die ersehnte Ruhe fand
Im Strudel der tausenden Emotionen welche verborgen im Inneren meines Wesens wohnen
Mich mit Träumen und deren farbenfroher Fantasien belohnen
Portionen der Freude bis in den Geist hinein
Stets wandelndes Gesicht ganz sacht und fein
Herrliche Reise in die Nacht hinein
Auch mit manchen Schranken die zugewiesen sind
Da du ja gelehrt bekommen hast als kleines Kind
Deinen Geist dir schon wie immer den rechten Weg dir weist
So geht Es immer weiter
Unermüdlich immerzu
mit dir als Hauptperson nur zu


copyright:K.J

Informationen zum Gedicht: Balsam für die Seele

173 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
07.10.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Karin Jünemann) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige