Augenblick

Ein Gedicht von Torsten Bischoff
In Grinzing beim Heurigen
wird das Wiener Leben schlicht.
Sorgen bleiben links liegen.
Durst wird vertextet Gedicht.

Die Welt liegt immer weiter weg.
Leben wird weniger wichtig.
Es wächst das Ist, es schwindet Zweck.
Alles mündet im Augenblick.

Wien, Österreich, 20.05.2018

Informationen zum Gedicht: Augenblick

2.047 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
27.05.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Torsten Bischoff) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige