Auch nur ein Mensch

Ein Gedicht von Hans Witteborg
Ich seh mit wachsendem Verdruß
was ist und was nicht sein muß!
Die Menschheit immer mehr verroht,
ein Klima, das zu kippen droht,
Politiker, die viel zu träge
als wenn dies an den Wählern läge
und Völker, die sich drin ereifern
sich gegenseitig anzugeifern
um Öl und Erdenschätze streiten,
sich schon die Hölle hier bereiten.
Religionen, die nicht tolerant
der Mensch mit Kleinhirn als Verstand.
#
Ich würde mich so gern empören
doch will ich a u c h dazu gehören.
Erfahr das Rufen: ecce homo*
und habe Anteil am pro domo**

*welch ein Mensch
**wörtlich für das Haus (gemeint ist: zugehörig)

Informationen zum Gedicht: Auch nur ein Mensch

1.098 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.03.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige