AMERIKA 11.09.01

Ein Gedicht von Susi Becker
Amerika, man hat dich schwer verletzt.
Das Böse durch unschuldige Seelen verdeckt-
so hat man dich heimtückisch niedergestreckt.

Aus der klaffenden Wunde fließt das Blut vieler Herzen,
sinnlos geopfert- ein Abschied voll Schmerzen.
Fanatische Ketzer- ohne Sinn und Verstand!
Euer heiliger Krieg hat die Feuer der Hölle entbrannt.
Amerika-deine Wunde wird langsam heilen,
doch eine Narbe hinterlassen.
Doch auch die wird mit der Zeit immer mehr verblassen.

Informationen zum Gedicht: AMERIKA 11.09.01

1.966 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.03.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige