Ach, wie sehn' ich mich zurücke

Ein Gedicht von Pfauenfeder
Ach, wie sehn' ich mich zurücke,
Verzaubert schlug mein kindlich' Herz,
Und in jedem meiner Blicke,
Spiegelte sich Lust und Scherz.

Ach, eintausend Abenteuer,
Tobten in der jungen Brust,
In den Adern, welches Feuer!
In dem Herzen, welche Lust!

Informationen zum Gedicht: Ach, wie sehn' ich mich zurücke

1.467 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
22.08.2018
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige