Kontrast

Ein Gedicht von Torsten Bischoff
Ein Sommer auf der Winterseite
Und wieder wandert Sand in meine Sachen
Ich genieß sehnsuchtsvoll die Weite
Vor mir und freu mich über Möwenlachen

Und zwischendrin, nicht sichtbar, fast
Da schimmert Ahnung durch, wie Wissen
Wohin ich blick und bin Kontrast
Schicksal in traumhaften Kulissen

Die Einen sind steinreich
Und haben doch nur endlos Geld
Es gibt keinen Vergleich
Für Glück und Armut dieser Welt

Ich lebe gern den blinden Traum
Vom sorgenfreien Paradies
Das gibt`s nur hier im Zwischenraum
Wie Sehnsucht, die ich träumen ließ


Trou aux Biches, Mauritius, 07.07.2016

Informationen zum Gedicht: Kontrast

236 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.07.2016
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Torsten Bischoff) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige