Noch bin ich da

Ein Gedicht von Tanja Wagner
Ich musste weinen…

Ein warmer Windstoß riss das Fenster auf:
Lauf! 
Lauf!
Lauf mein Kind in meine Arme!

Still!
Still! 
Es ist ja gut!
Ich bin bei dir!

Lass deine Wut an meiner Brust zerschellen.
Oh, Ellen! 
Meine süße, kleine, Ellen!..

Du wirst mir fehlen.
Fehlst mir auch jetzt…
Bist du verletzt?

Dein Herz klopft lauter als die Uhr dort an der Wand.
Die Zeit vergeht.
Sie rieselt wie der Sand zwischen den Fingern,
was bleibt ist nur der Staub.

Hörst du das rascheln? 
Es ist nur das alte Laub.
Der Gärtner fegt die Straßen…

Still mein Kind!
Noch bin ich da!
Ich bin bei dir!
Wir sind…

© Copyright: Tanja Wagner

Informationen zum Gedicht: Noch bin ich da

716 mal gelesen
-
11.01.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige