In meinem Herzen!

Ein Gedicht von Tanja Wagner
Schützend neigen sich die Äste,
wie die Hand des Herrn.
Aus der Ferne blickt herab
ein heller Abendstern …
So, als ob die Welt sich beuget,
sehend auf das Grab,
wo ein Herz schläft, das mich innig,
liebevoll umgab.

Still und friedlich schlummern Blätter
auf dem kalten Stein.
Sehnsuchtsvoll steht dort geschrieben:
"Du bist nicht allein.
Die Erinnerungen bleiben …
Sehe doch zurück,
in den Mai, wo wir einst fanden,
uns und unser Glück."

Ja, ich werde bei mir tragen
jedes Lied und Wort,
jeden Reim und jede Zeile …
Du bist niemals fort.
In mir drin lebst du und atmest,
lachst und weinst mit mir.
Ich bin da, um dir zu sagen:
Du bleibst immer hier …

In meinem Herzen!

Informationen zum Gedicht: In meinem Herzen!

63 mal gelesen
3
15.09.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige