Seit BARMHERZIG

Ein Gedicht von Stine
Du bist in einem reichen Haus geboren.
Bist gesund und denkst ICH kann nicht verlieren!
Hab Freunde, die sind arm. ALSO BIN ICH BARMHERZIG!
Dann versterben Deine Eltern verlierst Dein Haus.
Du denkst Du hast ja Freunde zu denen kann ICH gehen.
Die sind bestimmt wie auch ICH BARMHERZIG!
Du sagst ich hab Vieles verloren, Eltern und auch Haus verloren.
Einige sagen, ich hab kein Zimmer, da ist doch noch der Andre.
Sonst würde ich gerne helfen aber der Andre der ist bestimmt BARMHERZIG!
Du gehst zu ihm, er gibt auch ein Zimmer.
Dankt für die schönen Stunden mit Euch zwei.
Jetzt denkst Du, der ist BARMHERZIG!
Dann wirst Du krank und kannst ihm auch nicht mehr helfen.
Er sagt zu Dir nächste Woche brauchen wir dein Zimmer!
Du gehst jetzt auf die Straße. Der war auch nicht BARMHERZIG!
Du gehst jetzt betteln auf der Straße.
Wenn Du die Freunde siehst dann kehren diese um.
Bei einem Lächeln geben Kinder. Sind die BARMHERZIG?
Du hast Eltern, Freunde und Besitz verloren.
Dann gabst Du ein schönes LÄCHELN.
Du gabst nicht VIEL aber Du warst BARMHERZIG!


C.Z.

Informationen zum Gedicht: Seit BARMHERZIG

78 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
01.11.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige