Liebestraum märchenhaft

Ein Gedicht von Solyluna Joppien
Tiefe Dankbarkeit mich erreicht,
wie du mir deine Liebe beweist,
sie mir zeigst,
dich mir offenbarst,
wo du warst,
mit mir,
gemeinsam als ein Wir.
Schicktest mir deine Bilder,
die du gemacht,
mit deinem Auge,
sicher,klar und bedacht.
Wie haben wir ausgelassen gelacht,
die Unbeschwertheit erfahren
mit fliegender Leichtigkeit,
welch Dankbarkeit
mich erreicht.
Zwischen uns,
nichts ist schwer und auch nicht seicht,
es passt,
so etwas ist unerreicht,
aber uns geschehen,
die Augenblicke waren wunderschön,
wir haben sie gesehen !
Nie Natur,
sie nahm uns mit,
auf diesem beglückenden Ritt.
Auf Kieselwegen,
durch Baumesalleen,
was ist mit uns geschehen,
bis hin zum Schloss,
wie ich es genoss.
Wir waren beglückt,
bewegten uns verrückt,
die Liebe hat uns verzückt,
sind wir wahrlich verrückt ?
Konnten es nicht fassen.,
dass es uns passiert,
wollen nicht mehr voneinander lassen,
weil es fasziniert.
Gott schützt die Liebenden,
sind wir die Getriebenen,
hin zu uns,
die bei Traum und Realität Gebliebenen
und so
der erfüllt gefundenen Liebe Verschriebenen.

Solyluna

Informationen zum Gedicht: Liebestraum märchenhaft

1.065 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,5 von 5 Sternen)
-
20.07.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige