grün

Ein Gedicht von Solyluna Joppien
Will in mir die Seele seh´n,
wo ist sie nur,
dort will ich befreit hingeh´n.
Da, wo ich sie find
im vielen Grün,
durch
sonnen ergrünte Wälder
entlang endloser Felder.
Frage mich,
möge sie sein
vielleicht ganz grün,
diese Seele,
weil ich mir grüne Plätze
auswähle ?
Denn nur im Wald
finde ich sie ganz bald,
lege mich unter Bäume,
seh´deren Wipfel
und endlose Räume.
Grün, immer grün,
Seelenruhe,
sie kann erblüh´n.
Da baumelt sie,
die Seele
und taumelt der Verstand,
Gefühl,
es entspannt,
Seelenruh´wird anvisiert
und ausgesandt.

Solyluna

Informationen zum Gedicht: grün

765 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
20.08.2014
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige