Mein Geburtstag

Ein Gedicht von Silli Conrad
Nun sind es nur noch ein paar Tage,
mein Geburtstag ist nicht mehr weit,
ich stelle mir jeden Tag die Frage,
Angst macht sich in mir breit.

An solch ein besonderen Tag steht jeder im Mittelpunkt,
Erinnerungen machen sich in mir breit,
meine Narben werden wieder wund,
ich zerschmelze in Einsamkeit.

Ich kann nicht sagen was nun passiert mit mir,
mein Lachen ist wie weg geblasen,
das Gefühl das ich erfrier,
erscheinen wie kleine Sprechblasen.

Mein Geburtstag ist doch wie jeder andere Tag,
nur das man wieder ein Jahr älter wird,
ich den Blick in die Zukunft nicht wag,
da meine Seele im Dunklen irrt.

Was hält meine Seele nur in sich gefangen,
was tut mir da drinnen so weh,
ich will nicht mehr um mein Leben bangen,
ich brauch die Worte,,komm nun geh,,.

Jedes Jahr bin ich mit dieses Tag am kämpfen,
ich will es so nicht mehr haben,
wer kann meine Gefühle dämpfen,
wer nimmt mir all die Fragen.

Ich will doch nur ein bisschen Glück verspüren,
aufhören auf was tolles zu warten,
ich werd jetzt nicht mehr in meiner Vergangenheit rühren,
und nicht von mir das unmöglichste erwarten.

Geburtstag hin oder her,
es ist nur ein tag mit einem Datum,
ich mache mir mein Leben nun nicht mehr so schwer,
und setzte mir nie mehr ein Ultimatum.

Informationen zum Gedicht: Mein Geburtstag

1.159 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
24.04.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige