freundschaft

Ein Gedicht von Silli Conrad
Leider muss ich oft erfahren,
das nicht jede Freundschaft echt ist,
viele halten mich zum Narren,
hintergehen mich mit einer großen List.

Zusammenhalt das fand ich sehr wichtig,
lästern geht mir so an den Kragen,
jahrelang fand ich es für richtig,
die ehrlichen Aussagen.

Ehrlichkeit währt am längsten,
so wurde es mir beigebracht,
doch der Gedanken daran fühlt sich mit Ängsten,
wer hat sich den Mist nur ausgedacht??

Jeder versucht besser zu sein,
bekämpfen tun sie sich mir harten Worten,
das Gefühl ich bin doch allein,
öffnet mir andere Pforten.

In einer Freundschaft sollte man durch dick und dünn gehen,
sich alles sagen können,
man muss sich nicht immer verstehen,
sich aber nichts schlechtes gönnen.

Nun muss ich sehen was ich daraus mache,
will an solche Freundschaften nicht innerlich sterben,
ich bin die ,die darüber wache,
ich fege weg die kaputten Scherben.

Informationen zum Gedicht: freundschaft

3.014 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,5 von 5 Sternen)
-
03.05.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige