Die Strasse

Ein Gedicht von Rubio Vero
Die Straße der Sehnsucht
Wie sieht ihr Ende aus?
Willst du es sehen
geh immer geradeaus.
Es suchen die Augen,
doch finden wird das Herz
Der Weg scheint unendlich
voll Einsamkeit im Schmerz
Der einsame Mann
seine Augen so leer
die Frau drei Block weiter
erträgt Alleinsein nicht mehr
Die Stadt ist so riesig
die Straßen so lang
die Liebe verliert sich
im Großstadt Gestank
Die Strasse der Sehnsucht
wie sieht ihr Ende aus?

Informationen zum Gedicht: Die Strasse

132 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
18.03.2019
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Rubio Vero) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige