Godot

Ein Gedicht von René Oberholzer
Wir hocken hier und warten
Dass Beckett uns erlöst
Mit seinem Godot

Wir hocken hier und gähnen
Weil nichts wirklich passiert
Das war aber früher schon so

Und dennoch
Haue ich heute über die Stränge
Und esse 4 fette Käsesandwiches

Und dennoch
Schneide ich mir die Haare kurz
Tanze barfuss im kalten Schnee

Und dennoch
Lasse ich mich rücklings fallen
In die Arme schöner Frauen

Und dennoch
Singe ich DON'T STOP
In die eisige Winternacht

Wir hocken hier und warten
Auf Becketts Godot
Er ist bereits unter uns


© René Oberholzer, 2021

Informationen zum Gedicht: Godot

12 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
16.01.2021
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige