Adelina

Ein Gedicht von René Oberholzer
Sie hiess Adelina
Reiste viel nach China
Schrieb kurze Gedichte
Las lange Berichte
Ass gerne Reis
Gab nicht viel preis
Liebte runde Brillen
Und laute Grillen

Sie hiess Adelina
Reiste viel nach China
Schwamm im Yangtse
Brach sich einen Zeh
Sprang von Klippen
Gab mir ihre Lippen
Strebte nach Freiheit
Mit grosser Heiterkeit

Sie hiess Adelina
Reiste viel nach China
Hatte eine Wunde
Liebte alte Hunde
Hatte viel Kraft
Liebte mit Leidenschaft
Fiel von der Mauer
Gross war die Trauer

Ich flog nach China
Fragte nach Adelina
Ging nach Tibet
Sprach ein Gebet
Ich flog nach Hause
Machte eine Pause
Ass ein wenig Reis
Drehte mich im Kreis

Ich ging schlafen
Träumte von Schafen
Und von Adelina
Und von China
Und der Mauer
Und der Trauer
Und ich küsste Adelina
Lange im weiten China


© René Oberholzer

Informationen zum Gedicht: Adelina

51 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
05.01.2021
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige