Eine Mundharmonika in der Nacht

Ein Gedicht von Peter König
Eine Mundharmonika in der Nacht

Eine Mundharmonika klingt leise durch die Nacht.
Ich sitze hier am Fenster und habe heimlich an die Heimat gedacht.
So schön und so weich, ist die Melodie.
Wer diese Musik hört, vergisst sie so leicht nie.

Sie erzählt mir von daheim, wo mein Elternhaus stand.
Wo wir gesungen, gelacht und gespielt haben alle samt.
Dort in den Wäldern des Harzes da war ich zu Haus.
An schönen Tagen sah man den Brocken, gerade aus.

Dort wo der Auerhahn und der Rehbock springt.
War meine schönste Zeit auch als Kind.
Werde sie vermissen schon eine ganze Zeit.
Höre dem Lied in der Nacht zu, und es tut mir so Leid.

Gruss Jacky

2012 Copyright by Jacky 2012

Informationen zum Gedicht: Eine Mundharmonika in der Nacht

142 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.10.2018
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Peter König) für private und kommerzielle Zwecke frei verwendet werden.
Anzeige