Herzbewohner

Ein Gedicht von Norbert Van Tiggelen
Die Bewohner meines Herzens
trage ich an diesem Ort,
bis zum Ende meiner Tage –
darauf gibt’s mein Ehrenwort!

Dieser tiefe Platz, ihr Lieben,
der steht ihnen deshalb zu:
Weil sie mir die Seele streicheln
und mich motivier‘n im Nu.

Unter ihnen gibt es weder
Eigennutz noch Heuchelei;
auch nicht Neid und Egoismus
oder stumpfe Barbarei.

Sie sind meine Elixiere,
Lieblings-Menschen sowieso,
ganz besondre Edelsteine –
ohne sie wär‘ ich nicht froh.

Danke, dass es euch gibt!

©Norbert van Tiggelen 3/2017

Informationen zum Gedicht: Herzbewohner

112 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
26.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Norbert Van Tiggelen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige