Böse Zungen

Ein Gedicht von Norbert Van Tiggelen
Böse Zungen zischen leise,
miese Witze haufenweise.
Machen Menschen oftmals schlecht,
ist doch wirklich ungerecht.

Böse Zungen sprechen Lügen
und das sogar mit Vergnügen.
Darum leiden oftmals Seelen,
müssen sich durchs Leben quälen.

Böse Zungen rufen schallend,
und im Suff dazu noch lallend,
Dinge, die sich nicht gehören
und den Lebensrhythmus stören.

Böse Zungen muss man strafen,
leider wird’s zu oft verschlafen.
Hätten diese nicht gesprochen,
wär' manch' Psyche nicht zerbrochen.

©Norbert van Tiggelen

Informationen zum Gedicht: Böse Zungen

1.029 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
29.03.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Norbert Van Tiggelen) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige