Zeitungsinserat

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
In der Zeitung konnt man lesen:
“Suche einen alten Besen.“
Da suchte ich die Nummer raus
und rief dort an: “Im Nachbarhaus,
dort lebt einer in Nummer drei.“
“Ob es denn leicht zu finden sei?“

“Sie finden es, es ist ganz leicht,
weil das Geschrei meist sehr weit reicht.
Da sehn sie, ob er sich bewährt,
den Besen, wenn er grade kehrt.
Am besten kommen sie sofort,
dann ist es gratis, drauf mein Wort.“

Informationen zum Gedicht: Zeitungsinserat

1.233 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 2,5 von 5 Sternen)
-
12.07.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige