Von wegen Spanner

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Der alte Kerl von gegenüber,
schaut wieder mal zu uns herüber.
Er ist vom Vorhang schlecht versteckt,
was glaubt er wohl, dass er entdeckt?

Blickt zu uns ins Badezimmer,
denn da steht ganz nackig immer
meine Frau, die tut sich schminken.
Da seh ich sein Fernglas blinken.

Denk bei mir, der alte Spanner,
hübschen Frauen nachschaun kann er.
Er hat wohl bei der eignen Frau,
nicht mehr den berühmten Stau.

Da kommt sie raus, auf den Balkon,
beim ersten Anblick, wusst ich schon:
ja, müsst ich die tagtäglich sehn,
dann würd ich hinterm Vorhang stehn.

Informationen zum Gedicht: Von wegen Spanner

1.365 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
29.06.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige