So ist's schon recht

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Dass wir so sind, so wie wir sind,
weiß auf der Welt ein jedes Kind,
da können wir dem Schöpfer danken.
Denn Eva konnte noch nicht zanken.

Nichts hätt‘ der Herr ihr recht gemacht,
nicht einmal wenn er herzlich lacht.
An allen Dingen, ja ich wette,
sie irgendwas zu mäkeln hätte.

Sein Können hätte sie genutzt,
den Garten Eden, er geputzt.
Sie hätte ihn bei Tag und Nacht
zu ihrem Laufburschen gemacht.

Bei uns wär’n stark nur Arm und Bein,
nur das Gehirn wär winzig klein.
Drum unser Sprachschatz für die Katz,
beständ nur aus: “Jawohl mein Schatz!“

Drum glaube ich, es war schon recht
und für uns Männer gar nicht schlecht,
dass Adam kam als erster dran.
Und der war – Gott sei Dank – ein Mann.

Informationen zum Gedicht: So ist's schon recht

1.207 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,5 von 5 Sternen)
-
11.02.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige