Schöne Weihnachten 2012

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Die Mayas haben doch nicht recht,
das finde ich weiß Gott nicht schlecht.
Drum lasst uns friedvoll Weihnacht feiern,
im hohen Norden, tiefen Bayern.

Das niemand was dem andern neidet
und man stets nen Streit vermeidet.
Denn man hat es ja gesehn,
wie schnell könnt es zu Ende gehn.

Es kommt von Herzen wenn ich sage,
ich wünsch euch schöne Feiertage.
Dazu es ist doch allen klar,
ein wunderschönes neues Jahr.

Das alle Wünsche sich erfüllen,
die lauten und erst recht die stillen.
Gesundheit und gar viel Moneten,
dazu Ideen euch Poeten.

Informationen zum Gedicht: Schöne Weihnachten 2012

2.118 mal gelesen
(2 Personen haben das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
20.12.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige