Pensionäre

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Der Winter warm, der Sommer kalt,
der Petrus, der wird langsam alt.
So finde ich es grade heuer,
besser macht’s vielleicht ein Neuer.
Und dazu, mein ich noch kess,
der dies bewältigt ohne Stress.

Ja, dem Mann mit weißem Bart,
träfe dieses äußerst hart.
Doch auch bei uns auf unsrer Welt,
gibt’s welche denen’s nicht gefällt,
wenn irgendwann ein junger kimmt
und deren Posten übernimmt.

Informationen zum Gedicht: Pensionäre

1.423 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
01.02.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige