Ostern 2012

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Dies Jahr kostet uns sehr viel Geld,
weil Ostern sicherlich entfällt.
Denn auf deutschen Autostraßen,
liegen dutzende von Hasen.

Wurden, man ist sich im Klaren,
rücksichtslos doch tot gefahren.
Können nicht mehr, will nicht schrecken,
bunte Eierchen verstecken.

Muss man da noch groß erwähnen,
Kinderaugen voller Tränen.
Drum wünsch den Rasern ich den Knast,
wenn es den meisten auch nicht passt.

Informationen zum Gedicht: Ostern 2012

3.056 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
2
19.03.2012
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige