Herzenswunsch

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Ich möcht mit dir, mein Schatz Marlen,
mal auf dem Mond spazieren gehn
Wir wären sicher nicht allein,
drum müsste es bei Vollmond sein.

Denn könnt man nur ne Sichel sehn,
frag ich, was würde dann gechehn.
Lachen sich dann jene schlapp,
die sehn das ich ins dunkle tapp?

Das alles das gibt mir zu denken,
drum werd ich unsre Schritte lenken,
das wär in diesem Fall normal,
hier unten in mein Stammlokal.

Informationen zum Gedicht: Herzenswunsch

416 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
13.09.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige