Ein Hydrant

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
In Austria am Straßenrand,
stand rostig da, ganz unerkannt,
es ist zwar schon ein Weilchen her,
ein Typ der Marke: “Feuerwehr.“
Er war so quasi recht verkommen.
Da muss erst wer aus Bayern kommen.

Hat ihn mit Farbe angemalt,
dass er in neuem Glanz erstrahlt.
Jetzt steht er da in neuer Pracht
und wird von einem Hund bewacht,
damit er niemals wird geklaut,
weil man ja niemandem nicht traut.

Informationen zum Gedicht: Ein Hydrant

330 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
1
14.07.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige