Bitte melden

Ein Gedicht von Michael Adamitzki
Wünsch mir nen Kerl, ist er auch klein,
nur sollt er animalisch sein.
Ich selbst habe zwei Spinnenbeine,
dazu ne Hühnerbrust – ne kleine.

Besitze Augen wie die Katzen
und Krähenfüße, nicht zum Kratzen.
Die Schenkel sind von einem Frosch
und jetzt ein Blick auf meine Gosch.

Diese gleicht nem Storchenschnabel,
hab Haare bis hinauf zum Nabel.
Grad so wie ein Zottelbär,
ja was willst du da noch mehr.

Die Taille ist die einer Wespe,
notfalls nähm ich auch ne Lesbe.
Sehr schön die Elefantenhaut,
ich hoff‘, dass sich wer schreiben traut.

Mein Charakter der ist hundsgemein,
darum wie könnt es anders sei:
Packst du mich nicht weich in Watte,
bin ich bissig wie ne Ratte.

Mit der Annonc‘ such ich mein Heil,
ach ja, ich bin noch affengeil.
Für mich wär es bestimmt saugut,
wenn sich einer melden tut.

Informationen zum Gedicht: Bitte melden

1.366 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
08.07.2011
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige