Du bist anders als wir

Ein Gedicht von Mary H
Verstecken kann man nicht
Überspielen geht gar nicht
Reden ist zu schwer
Die Tage zählen gilt seither

Was soll man noch tun?
Wen soll man noch anflehen?
Es bringt nichts
Es hat nie etwas gebracht

Die Tiefe reicht bis zum Meeresgrund
Wenn nicht sogar noch tiefer
Wie siehts aus wenn wir uns klar sind
Dass sich Menschen nicht verändern könn'

Der Schmerz er bleibt und läuft nicht weg
Er ist dir treu und überrascht dich neu
wie geschmeidig er auftritt
wie mühelos er auf dich tritt.


Blerta

Informationen zum Gedicht: Du bist anders als wir

54 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
12.09.2020
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige