Raus ins Freibad

Ein Gedicht von Martinas Gedichte
Ja im Freibad ist es schön
da kann man die verschiedensten Leute sehn.
Kleine große dicke dünne junge oder die Alten
alle wollen sich einen netten Tag gestalten.

Opa Paul schwimmt ruhig seine Runden
und dabei die ersehnte Abkühlung gefunden.
Nun macht auch Oma Else mit
ja das hält die Beiden fit.

Der Rainer stellt sich ganz cool in Pose
aber sein Kopfsprung geht voll in die Hose.
Kurz darauf springt Lisa mit einer Arschbombe hinterher
das Wasser es spritzt kreuz und quer.

An der Rutsche wird es ziemlich munter
immer wieder hoch und runter.
Kinder in das Nichtschwimmerbecken flitzen
tun sich gegenseitig Eltern oder Großeltern vollspritzen.

Der kleine Leo tut ganz toll schrein
will einfach nicht in das Planschbecken rein.
Nach einer Weile sieht es anders aus
ja nun will er nicht wieder raus.

Die Jungen zu den Mädchen schielen
diese sich sehr geschmeichelt fühlen.
So fand sich schon manches Paar
ja das ist doch wunderbar.

Nun ist es aber wirklich heiß
Schlange stehen für ein Eis.
Die schönen Stunden schnell vergehen
jetzt heißt es aufwiedersehen.

Die Kinder fallen müde in ihr Bett
die Eltern finden das sehr nett.
Wenn die Sonne fleißig lacht
wird sich wieder aufgemacht.

Informationen zum Gedicht: Raus ins Freibad

75 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
06.08.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martinas Gedichte) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige