Mißhandlungen

Ein Gedicht von Martinas Gedichte
Wenn Kinderaugen strahlen und sie fröhlich lachen
ist es das Schönste was es gibt.
Nie soll passieren das es verfliegt.
Wer Kinder mißhandelt ob Frau oder Mann
dafür die Höchststrafe ruhig fordern kann.
Denn so wehrlos ist ein Kind
sie leiden ein Leben lang und wie zerbrechlich sie dann sind.

Informationen zum Gedicht: Mißhandlungen

72 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
14.07.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martinas Gedichte) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige