30 Jahre Deutsche Einheit

Ein Gedicht von Martinas Gedichte
30 Jahre wie schnell sind sie veronnen
sieht wieder die Bilder im Fernsehen wie hat alles begonnen.
Es verlief zum Glück friedlich die Menschen waren voller
Euphorie.
Wollen Freiheit vorallem Reisen möchten sie.

Man kaufte neue Autos und flog um die Welt
viele verschleuderten so ihr gespartes Geld.
Denn der Job er war ja noch da
später wurden andere Dinge wahr.

Man hat sich durchgeboxt und sich nicht hängen lassen
lmmer gibt es noch Unterschiede kann es nicht fassen.
Mit Ehrgeiz Mut aber auch mit Ellenbogen und Egoismus
erreichen viele Leute ihr Ziel
aber nicht alle gewinnen dieses Spiel.

Und heute? Immer Menschen stehen unter Stress
kommen nicht zur Ruh.
Corona gibt noch seinen Senf dazu.
Viele werden dadurch krank
wo wollen wir hin ist das unser Ziel ist das der Dank?

Informationen zum Gedicht: 30 Jahre Deutsche Einheit

62 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
1
08.10.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Martinas Gedichte) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige