adieu

Ein Gedicht von marmotier
abschied ist stumm,
hat keine worte mehr.
der blick kehrt um,
sieht zum vertrauten her.

die ferne steigt.
ein scheues lächeln nur,
mir zugeneigt,
setzt allerletzte spur.

das blaue band,
fliegt lose und verdreht
ins fremde land.
vorbei. vertan. verweht.


Copyright © Marmotier 2013

Informationen zum Gedicht: adieu

2.723 mal gelesen
1
18.11.2013
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige