Sehnsucht hört niemals auf

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Ich bin meines Lebens eigener Gestalter
und achte nicht sonderlich auf mein Alter.
Ich frage mich warum auch?
Ein jeder Mann braucht doch eine Frau.

Die innerlichen Triebe
sind nicht das Einzigste, was zählt in der Liebe.
Aber welcher Mann sucht eine Frau über fünfzig?
Dabei bin ich in der Liebe ganz vernünftig.

Viele sehen nur den Sex aber ich sehr mehr.
Interessenmäßig muss man sich gleichen sehr,
ansonsten reduziert sich es wirklich nur auf den Sex
und den kann ich auch haben mit meinen Ex.

Einen Mann wird es doch geben,
der gestalten möchte ein gemeinsames Leben.
Oder? Sind diese schon alle besetzt?
Das hätte mich aber zu tiefst verletzt.

Also los jetzt Mann!
Ziehe mich so richtig in Deinem Bann.
Stille endlich meine brennende Sehnsucht.
Ich habe schon zwei Tickets ins Glück gebucht.

Leider beist bei mir keiner an.
Die verdammte Sehnsucht macht mich noch krank.

Informationen zum Gedicht: Sehnsucht hört niemals auf

155 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
21.06.2020
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Lisa-Marie Wailand) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige