Natur im Frühling

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Als ein Sonnenstrahl die Wolken durchbricht,
erwärmt er Mutter Erde's kaltes Gesicht.
Kann es auch meins erwärmen?

Das dicke Eis schmilz auf dem See,
Ich se'h auch nur noch wenig Schnee.
Schmilzt auch das Eis in meinem Herzen?
¤.¸¸.¤
Die Natur erwacht zum Leben
und hat jetzt viel zu geben.
Vielleicht auch mal mir?

Der Mensch zerstört oft die Natur
und trotzdem braucht er sie und das pur.
Ich etwa auch?

Die Ntaur kann sich von allein regenerieren.
Wird dies auch mal irgendwann mit dem Menschen passieren?
Auch ich müsste mich mal völlig auskurieren.

Frühling heißt das Zauberwort.
Frühling kommt zu jeden Ort.
Irgendwann auch zu mir?

Informationen zum Gedicht: Natur im Frühling

884 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.03.2016
Das Gedicht darf nur mit einer Erlaubnis des Autoren kopiert oder veröffentlicht werden. Jetzt Anfrage stellen.
Anzeige