Für mich gibt es vielleicht doch noch Hoffnung

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Ich muss nur mal auf die Menschen zu gehen.
Vor allem auf die, die alles von sich geben.
Viele Male habe ich es versucht.
Dabei habe ich aber kein Ticket ins Glück gebucht.

Ich habe viele Menschen schon getroffen.
Viele waren nur egoistisch und andere haben nur gesoffen.
Und doch kann man sie finden.
Nur mir muss das noch gelingen.

Gelingen aus mein Schneckenhaus zu begeben.
Ich habe dem Menschen auch eine Menge zu geben.
Ich muss nur mir getrauen,
eine wahre Freundschaft auf zu bauen.

Das Nehmen und das Geben muss eine Balance haben,
nur so kann man sich an einer Freundschaft laben.
Die Einsicht ist ja bei mir da.
Nur muss ich es machen endlich wahr.

Informationen zum Gedicht: Für mich gibt es vielleicht doch noch Hoffnung

253 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
18.10.2017
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Lisa-Marie Wailand) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige