Freunde

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Um Freunde zu bekommen tue ich mich meistens schwer.
Wo kommt das eigentlich her?
Liegt das vielleicht an meine Erziehung?
Freundschaft was hat das eigentlich für mich eine Bedeutung?

Warum stoße ich jeden Menschen eigentlich vor den Kopf?
Für Gedichte sind Freundschaftsbeziehungen ein guter Stoff.
Deswegen versuche ich es auch einmal.
Glaubt mir, das wird nicht gerade genial.

Wirkliche Freunde hat man wirklich nie genug.
Wer etwas anderes behauptet, der erzählt Unfug.
Nur wie findet man welche?
Die man nennen kann wirklich richtige Freunde.

Ich hatte schon einige Menschen vor den Kopf gestoßen.
Dabei hatten sie mir nur eine echte Freundschaft angeboten.
Sobald sie mir immer wieder helfen wollten,
habe ich gesagt, das sie sich können trollen.

Sie versuchten es immer wieder.
Ich kenne aber keine Hilfelieder.
Ich lasse mich nicht gerne helfen.
Auch wenn keine Bedingungen gelten.

Also wie bekomme ich auch welche ab.
Muss ich mich dazu ändern und das in Trab?
Aber wieso soll ich mich für andere ändern?
Ich bin ich und kann das nicht ändern.

Informationen zum Gedicht: Freunde

71 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.05.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Lisa-Marie Wailand) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige