Ein ganz persönlicher Engel

Ein Gedicht von Lisa-Marie Wailand
Wieso kommt eigentlich immer wieder die Vergangenheit zurück?
Was passiert ist, sollte die verarbeitet wird Stück für Stück?
Kommt sie dann endlich zur Ruhe.
Kann ich sie dann auch wieder verstauen in einer Truhe?

Leider kommt sie immer wieder mit Macht
und ich höre dann, wie der Täter immer wieder laut lacht.
Normalerweise habe ich sie doch schon frühzeitig abgeschlossen,
denn ich hätte fast alle Täter fast erschossen.

Jahre lang hat sich in mir Wut und Ärger aufgestaut.
Immer wurde mir meine Kindheit geraubt.

Seit langem habe ich schon der Gewalt abgeschworen.
Ich fühlte mich nach diesem Schwur wie neu geboren.
Jetzt etlichen Jahren bringt mich so manche Täter dazu,
das ich nicht finden kann meine innerliche Ruh.

Immer wieder sehe ich grausame Bilder vor meinem Auge.
Hinterher verfalle ich meistens in einer Depression.
Ich habe das Gefühl, das ich zu nichts mehr tauge.
Ich brauche unbedingt eine neue positive Vision.

Bekomme ich nur durch einen Mann oder durch einer gütige Frau.
Denn meistens ziemlich gütige Menschen sind ziemlich schlau.
Sie wissen, wie sie mich dann zu nehmen müssen.
Ich wäre froh, wenn mich mal jemand tut, mich leidenschaftlich küssen.

Informationen zum Gedicht: Ein ganz persönlicher Engel

42 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
15.04.2021
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Lisa-Marie Wailand) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige