Brüder im Geiste

Ein Gedicht von Lars Abel
Wir finden zusammen
als Brüder im Geiste,
beleben gemeinsam
den tristesten Tag

Woher wir auch stammen,
wir teilen das Meiste,
alleine ist einsam,
ist, was ich nicht mag

Wir teilen die Stunden,
die Wochen und Jahre,
es macht aus dem Staube
sich heimlich die Zeit

Dann schlagen wir Wunden
und raufen die Haare,
man klagt ob dem Raube
der Glückseligkeit

Es trennen im Zwiste
sich Brüder im Geiste,
nur Eiterabszesse,
die bleiben zurück

Und was ich vermisste,
wofür ich entgleiste,
die Akkuratesse,
sie stahl unser Glück..

(C) Lars Abel

Informationen zum Gedicht: Brüder im Geiste

35 mal gelesen
(Es hat bisher keiner das Gedicht bewertet)
-
31.03.2020
Das Gedicht darf weder kopiert noch veröffentlicht werden.
Anzeige