Zu blöd!

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Zwei Blondinen auf einer Fahradtour.
Eine wechselt plötzlich die Spur
Hält an, und beginnt die Luft aus den Reifen zu lassen.
Die andere staunt und fragt warum machst Du das bloß?
Weißt Du, mein Sattel ist mir zu hoch, sonst ist nichts los!
Da steigt die andere auch ab und wechselt stumm Sattel und Lenker.
Häh, fragt die erste und und zieht die Stirn kraus wie ‚n Denker.
Na weißt Du, das ist doch ein recht starkes Stück,
Du bist doch zuuu doof, ich fahr' zurück!

Don 14. 05. 2012

Informationen zum Gedicht: Zu blöd!

706 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 3,0 von 5 Sternen)
-
24.01.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige