Morgenliebe

Ein Gedicht von Klaus-Jürgen Langner
Draußen ist es ungemütlich regnerisch
Hier drinnen schnuppere ich Dich genießerisch
Ganz tief atme ich Deinen Duft in mich ein
Du sollst meine erste Morgenliebe sein
Du regst mich an und regst mich auf zugleich
Wenn Du für mich da bist, dann fühle ich mich reich
Und wenn ich mich frage warum nur. warum
Ich Dich so begehre mein Aphrodisiakum
Dann ist ganz klar, niemand sonst kann es mir besorgen
Dieses Hochgefühl am frühen Morgen
Wenn ich Dich dampfend so vor mir seh’
Mein geliebter heißer Morgenkaffee!
Don, Januar 2014

Informationen zum Gedicht: Morgenliebe

1.493 mal gelesen
(Eine Person hat das Gedicht bewertet. Der Durchschnitt beträgt 5,0 von 5 Sternen)
-
01.01.2014
Das Gedicht darf unter Angabe des Autoren (Klaus-Jürgen Langner) für private Zwecke frei verwendet werden. Hier kommerzielle Anfrage stellen.
Anzeige